W

Monday - Saturday, 8am to 10pm




Backofen anschliessen und reparieren

Jetzt Offerten,  Preise und Kosten vergleichen

  • Geprüfte Anbieter & Handwerker  
  • Gratis mehrere Offerten einholen
  •  Anbieter Aus Ihrer Nähe              

Offerten einholen

Tipps und Anleitung zum  "

Backofen anschliessen und reparieren

"

 Der Ratgeber für "selber machen"  und "machen lassen" 


Backofen anschliessen und reparieren

  

 Ofenreparaturen

Besonders in der Herbstund Winterszeit interessieren uns unser häuslicher Wärmespender, der Ofen, der Heizkörper oder die Zentralheizung. Das heißt, eigentlich sollten wir uns schon in der warmen Jahreszeit um die häusliche Heiztechnik kümmern. Wir sollten rechtzeitig nach etwaigen Schäden forschen, um sie beseitigen zu können. Werden Risse in den Kacheln oder breitklaffende offene Fugen festgestellt, so nützt es kaum etwas, diese mit Lehmmörtel zu verschmieren, da die Schäden durch falsches Heizen im Innern des Ofens entstanden sind. Meist sind die Schäden nur durch Umsetzen der Öfen zu beseitigen.

Ott passiert es, daß Schamotteplatten platzen, die die Feuerungst’löche begrenzen. Ohne Schwierigkeiten lassen sich neue Platten einsetzen, nachdem man die alten Lehmmörtelreste beseitigt und die dahinterliegenden Steine angefeuchtet hat. Die neu einzusetzende Platte wird auf der Rückseite und an den Schmalseiten mit Lehmmörtel 1 cm bis 2 cm dick bestrichen und dann gut angedrückt. Vor dem Anheizen gut aus trocknen lassen und zunächst mit wenig Heizmaterial anheizen!

Anschliessen und Umsetzen von Öfen

Ist ein transportabler Kachelofen und nur von diesem soll in den erläuternden Zeilen die Rede sein längere Zeit in Betrieb, so kann durchaus mehr entzwei sein als nur ein paar Schamotteplatten rund um die Feuerung. Durch Überheizen entstehen meist größere Schäden vor allem im Innern des Ofens. In diesem Falle empfiehlt es sich, den Ofen abzureißen und völlig neu aufzubauen also umzusetzen. Bei kleineren transportablen Öfen kann man es durchaus wagen, diese Arbeit selbst auszuführen.

Zunächst sichern wir die Einrichtungsgegenstände des Zimmers, sofern sie sich nicht ohne größere Mühe in einen anderen Raum transportieren lassen, gegen Staub, indem sie gut eingepackt werden. Wir entfernen das Rauchabzugsrohr, und dann können wir Schicht um Schicht den Ofen abtragen. Dabei ist es zweckmäßig, vor allem bei komplizierteren lnnenkonstruktionen, parallel zum Abbruch Schicht um Schicht für den späteren Wiederaufbau grob zu skizzieren.

Ist der Ofen in seine Einzelteile zerlegt. so kann man leicht feststellen, welche und wieviel Teile erneuert werden müssen. Sollten Kacheln zu ersetzen und nicht im gleichen Farbton zu bekommen sein, so besorgt man ähnliche, die dann in die Rückseite des Ofens eingebaut werden.

Nachdem beim Ofensetzer das benötigte Material (Lehmmörtel, Schamotteplatten, Kacheln und Kachelklemmen) besorgt wurde, ist noch zu prüfen, ob die Stand‘fläche des Ofens waagerecht und genügend stabil ist. Besonders bei älteren Dielenböden kommt es zuweilen vor, daß der Boden schwingt; dann muß erst ein Fundament hergestellt werden: Dielung von Balkenlage zu Balkenlage herausnehmen, Bohlen oder Betonplatten einziehen«und darauf ein Fundament mauern oder betonieren. Sind sämtliche Voraussetzungen erfüllt, so wird der Ofen nach den Lageskizzen wieder neu gesetzt. Dabei ist darauf zu achten, daß Schamotteteile und Kacheln in ein dichtes Mörtelbett verlegt werden. Die Kacheln werden außerdem mit Stahlklammern gezwickt und mit Schamotte hintermauert. Ist der Ofen zur Hälfte fertig, sollte man seine Arbeit vom Fachmann sicherheitshalber begutachten lassen auf alle Fälle jedoch nach Abschluß der Arbeiten; denn ein kleiner Fehler könnte später verhängnisvolle Folgen haben.
Im übrigen kann man dem Fachmann durchaus eine andere Arbeit abnehmen, nämlich das Reinigen des Ofens.

Reinigen der Backoffen

An Kachelöten befinden sich Reinigungsdeckel (Bild 365). Diese löst man nicht etwa mit Föustel und Stemmwerkzeug, sondern man weicht zuerst mit einem nassen Lappen die Lehmmörtelfuge auf. Nach Erweichen des Lehmmörtels kann man vorsichtig mit einem stumpfen‚ flachen Gegenstand zwischen Reinigungsdeckel . und Kachel einen Hebeidruck ausüben, um den Reinigungsdeckel unbeschädigt zu entfernen.

Flugasche und Rußteile hole man am besten mit der Hand aus dem Innern. Man kann auch einen größeren Schlauchstaubsauger benutzen. Vor dem Reinigen der Öfen sind die Ofentüren fest zu verschließen. Mit etwas Lehmmörtel setzt man dann nach erfolgter Reinigung des Ofens die Reinigungsdeckel wieder ein. Selbstverstöndlich werden die Oienrohre bei dieser Gelegenheit mitgereinigt. In der Richtung Ofen-Schornstein münden die Rohre in die jeweiligen Anschlußstücke. Sie sind gegen den Schornstein hin leicht geneigt, nie umgekehrt. Die Anschlußstellen und Überlappungen der Rohre werden gut mit Lehmmörtel abgedichtet. Die Ofenrohre dürfen nie ohne Paßbuchse in den Schornstein münden, damit ein sauberer Anschluß gewährleistet ist. Man sollte nicht vergessen, die Ofenrohre gegen Korrosionsschöden nach gründlichem Entrosten mit einem geeigneten Anstrichmittel zu streichen.
Öfen benötigen eine stabile Unterlage, da sonst keine feste Verbindung zwischen Ofen und Schornstein möglich ist.

Standorte der Wärmequellen

Nun noch einige Worte zu den Standorten von Wärmequellen. Kachelöfen stehen immer so nah wie möglich am Schornstein, um den Weg der Rauchgase nicht unnötig zu verlängern. Bei transportablen Öfen kann man davon abweichen, da dort das Blechrohr erheblich Wärme abstrahlt.

Vor Öfen darf nie ein genügend großes Blech von etwa 50cm x 50cm fehlen‚_um ein Feuerfangen der Dielung bei herausfallenden Glutstücken zu verhindern! Heizkörper von Dampfund Warmwasserheizungen bringt man stets unter den Fenstern an, da sie dort einen Warmluftvorhang vor die Fenster legen. Die warme Luft steigt bis zur Decke, kühlt sich langsam ab und sinkt an der gegenüberliegenden Wand wieder zu Boden. Die abgekühlte Luft wird vom Heizkörper wieder angesaugt (Bild 368). Bei Konvektoren beachte man, daß sie erst dann voll wirken und die Lutt umwölzem wenn sie nach der Zimmerseite verkleidet sind, jedoch unten und oben der Luft freien Zu bzw. Austritt gewähren.


Kosten : Was kostet es einen Backofen anzuschliessen ?

Die Preise zu dem Thema  "Backofen anschliessen"  sind sehr unterschiedlich und hängen von mehreren Faktoren ab. Die Kosten in der Schweiz variieren stark je nach Handwerker, Firma und  m2 (qm). Für einen schnellen Preisvergleich und günstige Angebote von professionellen Firmen, empfehlen wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Offerten hier anzufragen. Sie erhalten  anschliessend mehrere Offerten von bewerteten Anbieter. Bei der Bewertung spielt die gute Erfahrung eine grosse Rolle. 



.
 


 


 

Unsere Partner