W

Monday - Saturday, 8am to 10pm




Dachfenster montieren

Jetzt Offerten,  Preise und Kosten vergleichen

  • Geprüfte Anbieter & Handwerker  
  • Gratis mehrere Offerten einholen
  •  Anbieter Aus Ihrer Nähe              

Offerten einholen

Tipps und Anleitung zum  "

Dachfenster montieren

"

 Der Ratgeber für "selber machen"  und "machen lassen" 


Dachfenster montieren

 Einbau von Dachflächenfenster

Dachflächenfenster werden immer noch vor allem von Fachleuten eingebaut, weil diese Arbeit einen empfindlichen Eingriff in die Dachhaut, aber auch in die Dachstatik bedeuten kann. Voraussetzung für Heimwerker ist also sorgfaltigste Planung und Vorbereitung sowie eine gehörige Portion Verantwortungsbewußtsein. Außerdem empfehlen wir zunächst nur einmal den Einbau ohne Eingriff in die Dachkostruktion also zwischen zwei Sparren. Das ist relativ unproblematisch, zumal die meisten Hersteller Fenster für die gängigsten Sparrenabstände anbieten. Wir zeigen hier den Einbau von Velux-Fenstern, die es zum Beispiel in sechs Breiten Von 54 cm bis 134 cm gibt.

Komplizierter wird es, wenn das Fenster breiter ist als der Sparrenabstand. In diesem Fall müssen bei einem oder mehreren Sparren entsprechend der Fensterbreite und -höhe Stücke herausgesägt und Wechsellagen, unter Umständen auch Hilfssparren, eingezogen werden. Wenn man sich seiner handwerklichen Fähigkeiten nicht völlig sicher ist, sollte man in diesem Fall einen Profi, einen Zimmermann oder Dachdecker, beauftragen. Denn immerhin wird durch diesen Eingriff die Statik des Daches verändert; bei einer unsachgemäßen Ausführung kann das unliebsame Folgen haben.

In unserem Beispiel wurden zwei Fenster gewählt, die beide genau in zwei Felder links und rechts neben einem Sparren eingepaßt werden konnten. Gearbeitet wurde von innen nach außen: Aufschneiden und Entfernen der Isolierung, Auftrennen der Unterspannbahn, Herausnehmen der Dachziegel und HerausSägen der Dachlatten. Im Regelfall sind den Fenstern detaillierte Einbauanleitungen beigefügt, aus denen man die erforderlichen Maße und die Befestigung entnehmen kann.

Nach dem Einbau wurden die Offnungen bis zu den Fenstern wieder mit Dachziegeln eingedeckt; einige mußten mit Hilfe einer Trennscheibe halbiert werden.

Die Wahl des Fenstertyps (Schwingflügeloder KlappSchwing-Hebefenster), die Abmessungen und die Positionierung sind abhängig von den baulichen Gegebenheiten des Dachgeschosses, wie Dachneigungswinkel, gewünschte Drempelhöhe. Zu klären bliebe, ob man im Stehen und Sitzen (der weitaus häufigste Fall) oder nur im Stehen zum Fenster herausschauen möchte oder ob das Fenster bei außergewönlich hohen Dachräumen lediglich die Funktion eines Lichtspenders übernehmen soll, ob mehrere Fensterreihen übereinander neben der Lichtfunktion auch noch gestalterisch das Dach von innen und außen verschönern sollen. Bei geringen Dachneigungen, etwa zwischen 20O bis 35°, läßt sich bei Verwendung von sogenannten Aufkeil-Eindeckrahmen noch zusätzlicher Wohnraum gewinnen.

All diese Kriterien sind bei der Planung eines oder mehrer Dachfenster zu bedenken; die Planungs-Unterlagen der Anbieter geben jedoch ausführlich Aufschluß über die verschiedenen Einbaumöglichkeiten.

Im Hinblick auf die bestmögliche Wärmedämmung bieten Verschiedene Hersteller zusatzllch zur normalen Doppelauch Dreifach-Isolierverglasungen an. Die geringFugigen Mehrkosten gegenüber der Doppelverglasung durften sich gerade bei großen Fensterflächen lohnen.

Ein Wort zur Sicherheit: Daß besonders sorgfältig gearbeltet werden muß, ist selbstverständlich. Schließlich durchstößt man an einer besonders kritischen Stelle die Dachhaut. Besonderes Augenmerk muß auf die Abdichtung gegenüber Feuchtigkeit und Kälte gelegt werden. Wie es beim jeweiligen Fenstertyp richtig gemacht wird, sagen einem die Einbauanleitungen der Hersteller.

Daß man beim Arbeiten von außen für einen sicheren Stand sorgen muß, bedarf keiner Frage schließlich soll die Fenstermontage nicht durch einen Krankenhausaufenthalt unterbrochen werden. Mindestens eine Seilsicherung, besser noch sind Sicherheitsgurte, wie sie beispielsweise auch von Seglern benutzt werden.

Anleitung
 
 
  • 1. Bei einem bereits gedämmten Dach muß zuerst die Dämmung in Höhe der Fensteroberkante aufgetrennt werden.
  • 2. Mit Wasserwaage und Zollstock wird exakt die Fensterbankhöhe festgelegt. Eventuelle Bodenbelägeberücksichtigen!
  • 3. Ausgehend von der Fensterbank wird die Fensteroberkante genau berechnet und angezeichnet.
  • 4. Da hier zwei Fenster nebeneinander eingebaut werden, wird der ganze Vorgang in gleicher Höhe wiederholt.
  • 5. Nach Abtrennen der Unterspannbahn wird der erste Ziegel vorsichtig herausgenommen.
  • 6. Wenn die oberste Ziegelreihe entfernt ist, dann lassen sich die folgenden einfach abnehmen.
  • 7. Das Dachfenster paßt genau zwischen zwei Spartan, sodaß nur die Dachlatten entfernt werden. Anreißen!
  • 8. Die Latten werden an den Balkenkanten abgesägt. Zur Sicherheit die Lattenenden wieder festnageln.
  • 9. Bei zwei Fenstern nebeneinander können die Latten über die gesamte Breite demontiert werden.
  • 10. Als Montagehilfe wird dort, wo die untere Fensterkante aufsitzt, provisorisch eine Latte aufgenagelt.
  • 11. Am Fensterrahmen werden mitgelieferte Montagewinkel nach Montageanleitung mit Schraubnägeln befestigt.
  • 12. Nun kommt der spannende Moment, wo das komplette Fenster vom Rauminnem herausgereicht wird und von außen auf die Sparten gesetzt wird. Wichtig für den »Außenmann« ist ein sicherer Stand und eine Zusatzsicherung mit Seil oder möglichst mit Gurt.
  • 13. Das Fenster wird zwischen den Sparren exakt ausgerichtet. Zur Fixierung eventuell Futterstücke verwenden. .

Auch das Fenster-Futter kann mun selbst machen

Dachschrägenfenster sind fraglos die hellsten und auffallendsten Elemente im ausgebauten Dach. Wenn man also schon Viel Mühe und Kosten auf ihren Einbau verwendet, sollte der gleiche gestalterische Aufwand auch für die Innenverkleidung aufgewandt werden. Grundsätzlich hat man zwei Möglichkeiten. Entweder man greift auf die von einigen Fensterherstellern angebotenen fertigen Verkleidungen zurück. Velux z.B. b1etet hier eine Reihe verschiedener Varianten. Oder

aber man fertigt diese Einbautelle selbst nach eigenen Vorstellungen Konfektion von der Stange oder individuelle Lösung.

Die in unserem Beispiel gezeigte, selbst gebaute Verkleidung ist nur eine Möglichkeit von Vielen. Entscheidend für die Gestaltung ist das gesamte Umfeld. Besteht dieses hauptsächlich aus Holz, sollte auch für die Fensterinnenverkleidung dieser Naturwerkstoff gewählt werden. Das können Profilbretter, Paneele oder aber auch, wie in unserem Belspiel‚ stabverleimte Kiefernplanken sein ein immer häufiger für Heimwerker angebotenes, leicht verarbeitbares Material. Es bieten sich auch Verkleidungen aus Spanoder Gipskartonplatten an, die später tapeziert, verputzt oder aber, beispielsweise in Badezimmern, gefliest werden.
Die Herstellung beginnt mit der gewünschten Positionierung der Fensterbank. Beim wohnlich niedrigen Fenstereinbau man kann auch im Sitzen noch aus dem Fenster schauen sind die Fensterbänke in Höhen vom Boden zwischen etwa 80 cm bis 100 cm angeordnet. Die Fensterbänke lassen sich aus Optischen oder anderen praktischen Erwägungen auch niedriger setzen. Je nach gewünschter Drempelhöhe _ beim kompletten Dachausbau kann sie bestimmt werden, beim bereits fertig ausgebauten Dach und nachträglichen Fenstereinbau ist man an gegebene Höhen gebunden entstehen unter Umständen Nischen, die sich für Heizkörper oder Bücherregale eignen. Wichtig ist in jedem Fall, daß die Höhe so gewählt wird, daß sich das Fenster in Putzstellung ganz schwenken läßt, ohne an die Fensterbank zu stoßen. Das obere Sturzbrett sollte parallel zur Fensterbank eingebaut werden; beim Einbau rechtwinkelig zur Dachneigung würde die Durchblick und Lichteinfallfläche verkleinert.

Die von uns gewählten Verkleidungen aus massivem Kiefernholz wurden, nachdem alle Maße genauestens vor Ort aufgenommen wur_ den, als Rahmenelemente in der eigenen Werkstatt vorge_ fertigt. Daß die Kanten holzgerechte Rundungen erhielten und die Ecken ebenfalls in materialgerechter Verbindungstechnik ausgeführt wurden, versteht sich von selbst. Ganz zum Schluß, wenn also die Verkleidungen bereits montiert sind, wird das senkrechte Fensterbank-Futter angepaßt und eingebaut.

Noch ein Wort zur HolzOberflächen-Bearbeitung. Geeignet sind offenporige Lasuren oder Lacklasuren für die Seiten und das obere Sturzbrett. Die Fensterbank sollte jedoch, mit Blick auf scheuernde Beanspruchungen, mit einem weitgehend kratzfesten Kunststofflack g6strichen werden. Soll das Kiefernholz naturfarben bleiben, empfiehlt sich ein Lichtschutzlack‚ damit das HolZ nicht zu stark vergilbt.

Anleitung

  • 1. Anzeichnen der endgültigen Fensterbankposition bei um 180 grad gedrehtem Fenstertlügel .
  • 2. Die Fensteröffung wird voll genutzt, wenn das obere Sturzbrett parallel zur Fensterbank liegt .
  • 3. Zuschneiden der Seitenwangen. Das Fensterfutter wird aus Kiefemleimholz hergestellt.
  • 4. Die Seitenwangen werden provisorisch befestigt und winklig ausgerichtet zum Maßnehmen
  • 4. Die Seitenwangen werden provisorisch befestigt und winklig ausgerichtet zum Maßnehmen .
  • 5. So können die waagerechten Teile, Fensterbank und oberes Sturzbrett, genau bemessen werden
  • 6. Anzeichnen der Ausfräsung für das obere Sturzbrett mit einem vorbereitetem Musterstück .
  • 7. Die Ausfräsungen für die Seitenwangen werden an der Fensterbank angezeichnet.
  • 8. Die Ausfräsungen und auch die Rundungen werden mit der Oberfräse vorgenommen.
  • 9. Für die Holzbekeidung erhalten die Vorderkanten der Seitenwangen einen Falz.
  • 10. Alle Einzelteile des Fensterfutters werden mit Leim und Schrauben verbunden.
  • 11. Anschrauben von Montagewinkeln,die eventuell versenkt werden müssen.
  • 12. Die passgenau abgelängte Isolierung wird nach außen umgeschlagen.
  • 13. Die Fensterverkleidung wird als komplette Einheit zwischen die Sparren gehoben .
  • 14. Dann wird sie mit den Montagewinkeln an den vorderen Sparrenflächen befestigt.
  • 15. Die Fugen zwischen Seitenwangen und Sparren werden ausgeschäumt.


Kosten : Was kostet Dachfenstermontage ?

Die Preise zu dem Thema  "Dachfenster montieren"  sind sehr unterschiedlich und hängen von mehreren Faktoren ab. Die Kosten in der Schweiz variieren stark je nach Handwerker, Firma und  m2 (qm). Für einen schnellen Preisvergleich und günstige Angebote von professionellen Firmen, empfehlen wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Offerten hier anzufragen. Sie erhalten  anschliessend mehrere Offerten von bewerteten Anbieter. Bei der Bewertung spielt die gute Erfahrung eine grosse Rolle. 



.
 


 


 

Unsere Partner