W

Monday - Saturday, 8am to 10pm




Haus bauen und renovieren

Jetzt Offerten,  Preise und Kosten vergleichen

  • Geprüfte Anbieter & Handwerker  
  • Gratis mehrere Offerten einholen
  •  Anbieter Aus Ihrer Nähe              

Offerten einholen

Tipps für "

Haus bauen und renovieren

"

 Der Ratgeber für "selber machen"  und "machen lassen" 


Haus bauen und renovieren

 Bei entsprechender Planung und Beratung kann ein engagierter Heimwerker auch ein ganzes Haus im Eigenbau erstellen und dabei beachtliche Summen einsparen. Voraussetzung ist jedoch, daß er über die entsprechende Zeit verfügt und kompetente Berater zur Seite hat. Denn die Baubestirnmungen sind vielfältig und die baulichen Voraussetzungen unterschiedlich. Nicht zuletzt kennt der Fachberater viele Kniffe und Tricks, auch im Umgang mit Behörden.

Was für größere Gebäude gilt, gilt sinngemäß auch für kleinere Bauvorhaben wie Garagen, Gartenhäu ser oder Geräteschuppen, nicht zuletzt auch Anbauten und Sanierungen von älteren Gebäuden. Je größer das Bauvorhaben ist. desto eher sollte man sich für ein Bausystem entscheiden, für einen bestimmten Baustoff, für ein Arbeits-. verfahren und für die Art der Eigenleistung. Man kann sich für ein Bausatzhaus entscheiden, das ein Hersteller auf die Bedürfnisse des Bauherrn zuschneidert und das hohe Eigenleistungen ermöglicht. Daneben bieten Hersteller Ausbauund Mitbauhäuser an, bei denen sich Firma und Bauherr die Arbeiten aufteilen. Nicht zuletzt kann man mit lokalen Baulirmen zusammenarbeiten, die der Eigenleistung positiv gegenüberstehen.

Transportleistungen 

Man sollte sich genau überlegen, wie Transportleistungen mit möglichst wenig Aufwand durchgeführt werden können. Statt eines Krans kann man Bauaufzüge einsetzen, Fertigteildecken können auch von Lkw-Kränen verlegt werden. Nicht zuletzt kann das TransDortfahrzeug Fertigbeton über Schlauchleitungen auch an entfemtere Stellen pumpen.

Fundamente 

Alle kleineren und größeren Gebäude benötigen entsprechende Fundamente -je nach Baugrund und Gebäude ein Streifenoder Plattenfundament aus Beton. Kleinere Plattenfundamente für kleinere Gebäude kann man selbst herstellen, Fundamente für Wohnhäuser sollte man jedoch Fachleuten überlassen.

Schnurgerüst 

Das Schnurgerüst ermöglicht mit Hilfe eines Lots die Übertragung der richtigen Baumaße auf das Fundament. Die Kelleraußenwände werden entweder mit herkömmlichen Mauersteinen errichtet. Es können auch Schalungssteine ein? gesetzt werden, die mit Beton vergossen werden. In Fällen, in denen mit Belastung durch Stauoder Grundwasser gerechnet werden muß, stellt man Kelleraußenwände häufig auch aus Sperrbeton her -eine Arbeit für eine Fachfirma.
 Erdberührendes Mauerwerk muß vor Feuchtigkeit geschützt werden: durch Anstriche aus Dichtungsschlämmen oder Bitumen, bei Belastung durch Hang-, Stauoder Grundwasser mit vollflächig verklebten Dichtungsbahnen. Hier sollte man im Zweifelsfall eine Fachiirma beauftragen. Zum zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit empfiehlt sich eine Dränage aus geschlitzten Rohren, die im Kiesbett verlegt werden, meist rund ums Haus laufen und anfallendes Wasser aufnehmen und ableiten. Dränagerohre sollten mit Revisionsschächten verbunden sein.

Geschoßdecken können Sie aus Fertigelementen errichten, als Fertigteildecken verlegen lassen oder aus kleineren Elementen wie Stahlbetonträgern und Deckensteinen selbst herstellen.

Zum Aufmauern bevorzugen Heimwerker häufig das Mauern mit Dünnbettmörtel. Die Arbeit wird mit Baustoffen erleichtert, die das sogenannte Stumpfstoßverfahren ermöglichen, bei dem zuerst die Außenmauern hochgezogen und anschließend die lnnenmauern mit den eingelegten Mauerankern verbunden werden. Fensterund

Türöffnungen werden mit Stürzen überdeckt, die ausreichend tragfähig sein müssen. Man wird dabei vor allem Stürze und Rolladenkästen verwenden, die in Abmessung und Verarbeitung mit dem Material des Mauerwerks harmonieren.

Treppen 

Auch Treppen können Sie selbst bauen, vor allem wenn Sie Fertigteiltreppen verwenden. Die Treppenstufen werden erst nach dem Hochmauem der Wände eingesetzt; sie lagern auf speziell für diese Elemente errichteten kleinen Stützmauern.

Das Giebelmauervverk richtet sich nach der vorgeschriebenen Dachneigung. Es wird im geplanten Winkel vorgemauert und erst nach der Aufstellung des Dachstuhls dem Balkenverlauf angepaßt.

Auch das Verputzen größerer Flächen ist für den geübten Heim-. werker meist kein Problem. Einige Untergründe können, andere müssen vorbehandelt werden, wenn der Putz auch wirklich halten soll. Es sollten Putzsysteme bevorzugt werden. die auf den jeweiligen Baustoff und die Verwendung abgestimmt sind



Kosten : Was kostet es ?

Die Preise zu dem Thema  "Siehe oben"  sind sehr unterschiedlich und hängen von mehreren Faktoren ab.Die Kosten in der Schweiz variieren stark je nach Handwerker, Firma und  m2 (qm). Für einen schnellen Preisvergleich und günstige Angebote von professionellen Firmen, empfehlen wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Offerten hier anzufragen. Sie erhalten  anschliessend mehrere Offerten von bewerteten Anbieter. Bei der Bewertung spielt die gute Erfahrung eine grosse Rolle.

.



.
 


 


 

Unsere Partner