Monday - Saturday, 8am to 10pm




Polsterei und Polsterarbeiten

Alle Dienstleistungen im Überblick

  • Geprüfte Anbieter & Handwerker  
  • Gratis mehrere Offerten einholen
  •  Anbieter Aus Ihrer Nähe              

Offerten einholen

Ratgeber für Handwerker

 Der Ratgeber für "selber machen"  und "machen lassen" 


Autositze neu beziehen

Couch beziehen


Leder auffrischen

Leder reparieren



Möbel polstern

Polster beziehen




Sessel aufpolstern

Sofa neu polstern

Vorhänge nähen





Polsterei und Polsterarbeiten

 
Man kann es nicht übersehen, daß mit der Weitereniwicklung der Wohnkultur besonders die Polstermöbel eine große Wandlung In Ihrer Konstruktion und Funktion erfahren haben. Anstelle der schweren, qualiigen Ungetiime von einst sind nette, leichte und körpergerechte Sitzmöbel getreten, bei deren Anblick und Benutzung man sich oft gar nicht mehr denken kann. wie man sie wohl noch einfacher und zugleich schöner und funktionstüchtiger bauen könnte. Es klingt paradox, aber es ist so, daß mit dieser einfacheren und leichteren Art der Polstermöbel die Anforderungen an den Hersteller. damit ist der Facharbeiter gemeint, nicht im geringsten leichter, sondern eher schwerer geworden sind, vor allen Dingen‚was die Anforderungen an das berufliche Wissen und Können betrifft. Es wäre daherfaisch, anzunehmen, man könnte hier mit wenigen Textseiten alle Mitmenschen so weit bringen, daß sie selbst eine Couch bauen oder einen Sessel aufarbeiten. Wer schon einmal damit zu tun hatte. der weiß. daß ein Aufarbeiten oft mehr kostete als eln neues Polstermöbel.

Materialien zum Polstern

Dieser Abschnitt soll sich vor allem darauf beschränken. kurz die Materialien vorzufuhren und uns einen Blick in eine Polsterwerkstätte werfen zu lassen. Anschließend können wir dann an einer einfachen Polsterarbeit zeigen, was wir schon gelernt haben. Fast jedes Polstermöbel besteht aus dem Gestell, der Federung und dem eigentlichen Polster. Das Gestell besteht heute nicht mehr nur aus Holz. Es gibt eine Vielzahl von Metallgestellen und zukünftig aueh Plastgestellen.

Als elastischer Untergrund für die Federn dienen Gurte. Federn kommen in Polstermöbeln als Sprung-, Zug- und Flachfedern vor. Sprungfedern sind immer noch die häufigste Federung. Die Federn werden mit Schnur gebunden. damit sie eine für die Belastung günstige Stellung haben (s).

Wenn wir unsere Couch umdrehem werden Wir aber vielleicht feststellen. daß anstelle der gebundenen Federn ein Federkern vorhanden ist. Solche Fertigfederung bedeutet für die Polsterei viel Einsparung an Arbeitszeit (s.).

Zwischen grobem, leinenartigem Gewebe liegt der Polsterstoff'. Das ist das, was in zerkleinerter Form unter alten Sofas liegt! Da gibt es pflanzliche, tierische und künstliche Füllstoffe. Die zwei gebräuchlichsten zeigen die Bilder 254 und 255. Darüber liegt eine Lage Polsterwatte und über dieser eine Nesselbespannung. Auf diese wird erst der Möbelstoff gespannt. Nun, betreten wir einmal eine Polstererwerkstatt und pröbieren wir, ob man da vom Zusehen etwas lernen kann!

Anfertigung und Reparatur eines Goldelhockers

Auf der Arbeitsplatte steht. aus Buchenholz gefertigt, ein Polstergestell für einen Gondelhocker. Das ist ein leichtes Sitzmöbel für das Schlafzimmer, zum Sitzen vor dem Frislerspiegel oder als zusätzliche Sitzmögllchkelt im Wohnzimmer. Die Beine des Gestells miissen aber erst noch gebeizt und poliert oder mattiert werden; denn beim Behandeln der Holzoberfläche nach dem Polstern könnte der Bezug Schaden nehmen  . ' ' Die erste 'Arbeit des Polsterers ist das Gurten. Mit der Hebelwirkung eines Gurtspanners werden die Bänder gespannt und doppelt genagelt. Es werden dazu nichtrostende Kammzwecken verwendet .
Dann werden die Taillenfedern aufgesetzt und angenäht  .

Die nächste Arbeit ist das Schnüren der Federn. Die Federn müssen etwas auf Gegenzug nach außen stehen und 4cm iiber den Zargenrand des Gestells ragen  .
Dann wird Federleinen darübergenagelt   und mit den oberen Ringen der Federn vernäht  .
Hiernoch folgt die Polsterlüllstoffauflage .

Darauf kommt Fassonleinwand. die durch Zahlreiche Nadelstiche mit der Federleinwand verbunden Wird .
Dann folgt das wulstartige Herausarbeiten und Durchnöhen der Kanten . Weil wir eine etwas raffinierte Polsterung sehen wollen, rollt der Fachmann drei Lagen Watte zu drei Würsten (Fachsprache) wie sie Bild 249 zeigt inzwischen hat sein Kollege den Bezugstoff mit Nessel unterlegt und durch vier Nähte drei Pfeifen (Fachsprache) angefertigt. Hier hinein wird die gerollte Watte geschoben .

Dann werden Nessel und Bezugstoff geheftet, genagelt, und der fertige Gondelhocker ist zu besichtigen. Komisch, jetzt heißt das Möbel plötzlich: Gondel, auf Spargel (Fachsprache) gearbeitet (Bild 251). Wenn Sie Mut haben, dann fangen Sie jetzt auch an! Materialsorgen? Unmöglich, schauen Sie doch mal auf den Hausboden, dort steht vielleicht ein altes Sofa. Dort finden Sie die seitlichen Federn und Gurte noch gut brauchbar vor. Und wenn Sie Glück haben, dann finden Sie über dem Federleinen des Sofas sogar Roßhaar, das vor der Erfindung des Schaumgummis das begehrteste Polsterfüllmaterial war. Übrigens: Das alte Sofa muß sowieso schnellstens vom Boden herunter; denn das erfordert der vorbeugende Brandschutz!

Anfertigung einer Stuhlpolsterung

Können Sie die Werkzeichnung eines Fachmannes schon lesen . Es ergibt sich folgender Arbeitsablauf : Gurten‚ Leinen aufnageln. Füllstoff einlegen, Füllstoff mit Leinen abdecken. Watte auflegen, Flachpolster beziehen.

Bau eines Hocker mit Flachpolster
Für den Fall, daß Sie nur einen Hocker mit einfachem Flachpolster ohne Sprungfedern benötigen, finden Sie auf Bild 257 eine Werkzeichnung. Dieses Möbel ist fast genauso zu bauen wie der Gondelhocker. Es fallen lediglich die Federn fort. Das Flachpolster besteht hier aus einer zwischen Leinen auf der Gurtung liegenden Lage Polsterfüllstofl'. Darüber liegen eine Lage Watte und ein Bezug aus Kunstleder. Das schwierigste dieser Arbeit ist das Herausarbeiten der Ecken und Kanten. Man muß versuchen, möglichst gleichmäßig abzunöhen. Und noch eins: Bei diesem Flachpolster gehen die Gurte oben über den Zargenrahmen, während sie bei dem Gondelhocker unterhalb des Zargenrahmens verlaufen ).
Polstermöbel und Dekorationen bestimmen wesentlich den Charakter der modernen Wohnkultur. Bei der Einrichtung unserer Wohnung sollten wir stets daran denken, daß diese Dinge bei der Gestaltung unseres Heims auch einen großen Einfluß auf die Wohnlichkeit haben.


Kosten : Was kostet Polsterarbeit ?

Die Preise zu dem Thema  "Polstern"  sind sehr unterschiedlich und hängen von mehreren Faktoren ab. Die Kosten in der Schweiz variieren stark je nach Handwerker, Firma und  m2 (qm). Für einen schnellen Preisvergleich und günstige Angebote von professionellen Firmen, empfehlen wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Offerten hier anzufragen. Sie erhalten  anschliessend mehrere Offerten von bewerteten Anbieter. Bei der Bewertung spielt die gute Erfahrung eine grosse Rolle. 





 

Unsere Partner