W

Monday - Saturday, 8am to 10pm




Trennwand bauen ?

Jetzt Offerten,  Preise und Kosten vergleichen

  • Geprüfte Anbieter & Handwerker  
  • Gratis mehrere Offerten einholen
  •  Anbieter Aus Ihrer Nähe              

Offerten einholen

Tipps für "

Trennwand bauen

"

 Der Ratgeber für "selber machen"  und "machen lassen" 


Trennwand bauen

 Einfache Trennwände sind nichttragende Innenmauern und schaffen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten. Auch beim Dachausbau sind Trennwände erforderlich.

Trennwände benötigen einen tragfähigen Untergrund. Ob ein Untergrund genügend tragfähig ist, hängt von der zu erwartenden zu
sätzlichen Belastung ab, die man aus Steinrohdichte multipliziert mit den MauermaBen (Länge x Dicke x Höhe) berechnen kann. Man verwendet daher häufig relativ leichte Baustoffe wie Porenbeton oder Leichtbeton, die zudem noch in geringen Steindicken zur Verfügung stehen. Eine 4 rn lange,  2.50 rn hohe und 10 cm dicke Wand aus diesen Baustoffen wiegt immerhin noch 600 bis 800 kg. Gut tragende Untergründe sind erdberührende Plattenfundamente. Betondecken können gute Untergründe sein, vor allem dann, wenn sich die Trennwand in unmittelbarer Nähe einer darunterliegenden Wand belindet. Wände auf tragenden Holzbalken sind meist nicht möglich. Man kann aber eine ausreichend breite Stahlschiene einziehen. Darunterliegendes Mauerwerk kann tragfähig sein, doch vor allem dünne Mauern und Stürze über Maueröffnungen reichen oft nicht aus. Schlechte Untergründe sind in der Regel schwimmende Estriche. Hier muß man meist den Estrich aufstemmen, den Dämmstoff entfernen und das Mauerwerk auf dem festen Untergrund errichten -das ist meist eine Betondecke. Damit wird auch die Trittschallübertragung in den anderen Raum unterbrochen. Für alle Zweifelsfälle gilt: Lassen Sie die Tragfähigkeit von einem Fachmann prüfen oder beurteilen. Bei den Planungen sollten Sie insbesondere bedenken: Wände 96ringer Stärke dämmen den Schall kaum. ist eine sehr gute Schalldämmung enrvünscht, muß man auf schwere Baustoffe wie Kalksandstein oder doppeischalige leichte Trennwände mit Dämmstoff und Gipskartonverkleidung ausweichen. Die Arbeitsanleitung zeigt, wie im Rahmen eines Dachausbaus eine Trennwand eingezogen wird. Als Material dienen 10 cm dicke Porenbetonsteine, die mit Dünnbettmörtel verrnauert werden eine weit verbreitete Lösung für nachträglich eingezogene Trennwände. Als tragfähiger Untergrund dient die darunterliegende Mauer.

1 Säubern Sie den Untergrund, und nässen Sie ihn vor. Die unterste Steinreihe wird in Kalkzementmörtei vertegt, damit Unebenheiten des Untergrunds ausgeglichen werden. Tragen Sie den Mörtel auf, und setzen Sie die Ecksteine.

2 Spannen Sie nun die Maurerschnur. Setzen Sie anhand der Schnur die erste Steinreihe ins Mörtelbett; richten Sie sie mit der Wasserwaage und dem Gummiwammer sorgfältig waagrecht aus.

3 Tragen Sie auf die Stoßfuge mit 1er Zahnkelle Dünnbettmörtel auf, md setzen Sie den nächsten Stein. Klopfen Sie dann mit dem Summihammer leicht gegen den  Stein, so daß er ausreichend mit dem Mörtel verbunden wird.

4 Die Verbindung mit dem bestehenden Mauerwerk stellen Sie in diesem Fall am besten mit Dünnbettmörtel her, da die Mauer an dieser Stelle eben und haftfählg ist.

5 Tragen Sie den Mörtel mit der Zahnkelle auf, und klopfen Sie den Stein mit dem Gummihammer auf Untergrund und Mauer an. Prüfen Sie den Verlauf der Mauer regelmäßig mit der Wasserwaage, und arbeiten Sie mit der Maurerschnur.

6 Sägen Sie im Deckenbereich gegebenenfalls passende Steinhöhen zu, und tragen Sie den Mörtel bei der letzten Reihe auf den zu verlegenden Stein auf. Die einfachste Möglichkeit, den noch bestehenden Spalt zu schließen, ist Montageschaum. der der Mauer zugleich noch Stabilität gibt. Daneben kann man den Spalt auch mit Hilfe einer Fugenkelle mit herkömmlichem Mörtel verpressen.

7 Für den Anschluß an vorhandene Wände, welcher der Mauer erst die genügende Standsicherheit gibt, müssen andere Methoden angewendet werden. wenn das Mauerwerk wenig haftfähig oder unregelmäßig ist. Aufwendig und nicht immer möglich ist das Ausstemmen einer mindestens 5 cm tiefen Nut. in welche die Trennwand eingreift. Manche Hersteller empfehlen, ein Rundeisen in das Mauerwerk einzuschlagen und eine Rille im Stein herzustellen, in die das Esen eingreift. Möglich ist auch die Montage eines Metallwinkels. der ebenfalls in einer Rille im Stein zu liegen kommt. Nicht zuletzt gibt es Metallschienen, die man an der Wand montiert und in die Maueranker eingelegt werden können. Auch ein Anschluß mit geeigneter" Montageschaum ist möglich. Em‘ fernen Sie bei allen Anschlüssen alte Tapeten, und füllen Sie die Fugen ringsherum dicht mit herkömmlichem Mörtel aus. So verbessen sich auch die Schalldammung.

Trennwand bauen : Kosten 

Die Kosten in der Schweiz variieren stark je nach Handwerker, Firma und  m2 (qm). Für einen schnellen Preisvergleich und günstige Angebote von professionellen Firmen, empfehlen wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Offerten hier anzufragen. Sie erhalten  anschliessend mehrere Offerten von bewerteten Anbieter. Bei der Bewertung spielt die gute Erfahrung eine grosse Rolle.



.
 


 


 

Unsere Partner