W

Monday - Saturday, 8am to 10pm




Treppe bauen

Jetzt Offerten,  Preise und Kosten vergleichen

  • Geprüfte Anbieter & Handwerker  
  • Gratis mehrere Offerten einholen
  •  Anbieter Aus Ihrer Nähe              

Offerten einholen

Tipps und Anleitung zum  "

Treppe bauen

"

 Der Ratgeber für "selber machen"  und "machen lassen" 


Treppe bauen

Stufenplan :
Treppen gehören zu den wesentlichen Gestaltungselemenlen eines Hauses. Einige Grundregeln sollten Sie deshalb bei Planung und Bau Ihrer ‚Treppe beachten.

Treppenbau ist sicher eine der anspruchvollsten Tätigkeiten für den Selbermacher. Für eine einwandfreie Ausführung und Gestaltung sind eine Vielzahl von Voraussetzungen zu erfüllen. Kein Wunder also, daß Selber macher meist zu vorgefertigen Treppenhausätzen greifen oder zumindest mit einem örtlichen Treppenhauer Hand in Hand arbeiten. Doch auch hierfür 'sind eine Reihe von Kenntnissen notwendig.

Damit das Treppensteigen nicht zur Last oder Gefahr wird, haben die Treppenhauer einfache Grundregeln entwickelt, die bei der Berechnung einer Optimalen Treppe helfen sollen. Als sogenannte Bequemlichkeitsregel soll bei Treppen mit einer Neigung von etwa 30 Grad die Auftrittsbreite zwölf Zentimeter größer sein als die Steigung (A S = 12 cm). Steigung bezeichnet hier die Höhe der einzelnen Stufen. Als Sicherheitsregel gilt, daß Auftrittsbreite und Steigung zusammen 46 Zentimeter betragen sollen (A + S = 46 cm). Die optimale Treppe hätte nach dieser Schulregel ein Steigungsverhältnis von 17 Zentimetern Höhe und 29 Zentimetern Breite (S/A= 17/29). Praktisch ist es, wenn gerade Treppen etwas bequemer und gewendelte Treppen etwas steiler sind. Die DIN 18 065 (siehe Tabelle auf Seite 10) nennt die f ur die unterschiedlichen Einsatzbereiche erforderlichen Mindestbeziehungsweise Höchstwerte.

DIN-Norm für sichere Treppen

Weitere Vorschriften sollen die gefahrlose Treppenbenutzung für Kinder garantieren: So dürfen die Offnungen in Geländern und Brüstungen nicht breiter als zwölf Zentimeter sein, wenn die Absturztiefe mehr als 1,50 Meter beträgt. Der seitliche Abstand zwischen Treppe und Geländer darf nicht mehr als vier Zentimeter betragen. Treppengeländer müssen mindestens 90 Zentimeter hoch sein (über der Stufenvorderkante senkrecht gemessen).

Nebentreppen, die als zusätzliche Treppen zwischen Wohnräumen dienen oder als alleinige Treppen zu Hobbyund Nebenräumen führen, können von diesen DIN-Anforderungen abweichen. Doch auch hierbei sollten Sie daran denken, daB diese Treppen als zusätzliche Fluchtwege dienen können. Und was nützt die schnelle Verbindung zwischen Schlafzimmer und Bad im Untergeschoß, wenn die Spindeltreppe zu eng Für den Wäschekorb ist.

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale beim Treppenbau sind die verschiedenen Grundrisse, die je nach Platz und Funktion der Treppe eingesetzt werden. Die gerade Treppe führt mit einem langen Lauf nach oben. Sie erfordert ein großes Treppenhaus und eine lange Rohöffnung von etwa 110 x 350 Zentimetern.

Podesttreppen findet man nicht nur in Mehrfamilienhäusern. Besonders da, wo offenes Wohnen und halbgeschossig versetzte Wohnebenen geplant sind, eignen sie sich, da sie bei entsprechender Gestaltung die Freizügigkeit unterstreichen und Räume optisch vergrößern konnen. Achten Sie bei abgewrnkelten Podesttreppen darauf. daß das Zwischenpodest mcht quadratisch, sondern besser rechtwinklig oder abgewinkelt ist. Denn nur so konnen Sie einen harmonischen Geländerverlauf erreichen. Bei quadratischen Podesten entstehen unterschiedliche Geländerhöhen, oder der Handlauf springt um eine Steigungshöhe.

Gewendelte Treppen sparen Platz

Raumsparender sind gewendelte Treppen, weshalb sie auch im modernen Einfamilienhausbau am häufigsten zu finden sind. Der Fachmann unterscheidet zwischen viertelgewendelten Treppen, die nur im Antritt oder Austritt gewendelt sind, und halbund 2/4-gewendelten Treppen. Bei diesen Treppen beträgt die Wendelung vom Antritt zum Austritt 180 Grad. Diese Treppen stehen gut sichtbar im Raum, lassen aber die Diele dennoch geräumig erscheinen.

Besondere Aufmerksamkeit seit altersher verlangen die gebogenen Treppen, die vom engen U bis zum weitgeschweiften Bogen viele Gestaltungsmöglichkeiten fürs Treppenhaus bieten.

Eine weitere Treppenart sind die Wendeltreppen, die einen kreisrunden Grundriß haben. Neben der Wendeltreppe mit offenem Treppenauge gibt es auch Wendeltreppen, deren innere Wange durch eine Spindel ersetzt ist. Diese Spindeltreppen sind auch als platzsparende Problemlöser bekannt. Doch Vorsicht: Enge Spindeltreppen eignen sich immer nur als Nebentreppen. Dann reichen auch Treppenlochmaße ab 140 Zentimeter. Wer aber eine

bequeme Haupttreppe sucht oder sperrige Möbel über diese Treppe transportieren will, muß bei Spindeltreppen sogar von einem besonders großen Durchmesser des Treppenausschnittes ausgehen. 200 bis 250 Zentitimeter sollten Sie deshalb für eine solche Haupttreppe einplanen. Besonders interessant ist die Verwendung von Wendeltreppen mit oder ohne Treppenspindel, wenn die konstruktive Bauart gut zur Geltung kommt, weil sie zum

Samba-Treppen sind nicht jedermanns Sache
Wer großen Wert aufs Sparen legt, kann auch über sogenannte Sambatreppen nach oben watscheln. Das Prinzip dieser Raumspartreppen liegt darin, durch wechselseitiges Ausklinken der Auftritte die doppelte Trittbreite einer Normaltreppe zu erreichen, das heißt, den halben Platzbedarf für fast die gleiche Bequemlichkeit zu benötigen. Bevor Sie eine solche Raumspartreppe einplanen, sollten Sie aber zuvor in einem Treppenstudio die Begehbarkeit dieser Treppen selbst ausprobiert haben.

Außer nach dem Baumaterial bei Innentreppen ist Holz mit Abstand Werkstoff Nummer eins unterscheiden die Treppenhauer noch nach folgenden Konstruktionsarten:

Bei Wangentreppen sind die Stufen in die seitlichen Wangen eingelassen. Meist werden die Trittund Setzstufen etwa 20 bis 25 mm tief eingestemmt. Alternativen sind die eingeschnittenen, eingeschobenen oder halbgestemmten Treppen ohne Setzstufen.

Bei aufgesattelten Treppen lagern die Trittstufen auf Tragholmen und stehen vorn und seitlich etwas über. Besonders elegant können Treppen mit nur einem Mittelholm wirken.
Bei abgehängten Treppen bildet meist der Handlauf das tragende Element. Die Stufen hängen an Zugstäben aus Metall oder Holz, die zum Teil durch zwei übereinanderliegende Stufen geführt werden.

Bei einseitig aufgehängten Treppen lagern zudem die einzelnen Stufen mit zwei Stahlbolzen in der Wand. Zur Verhinderung von Schallübertragungen werden die Bolzen in zuvor eingebaute Gummilager eingeschlagen.

Ein weiteres Gestaltungselement der Treppe ist das Geländer. Alle Treppen müssen zur Sicherheit der Benutzer zumindest einen Handlauf aufweisen. Ob diese Konstruktion nun aus massivem Holz, durchsichtigem Sicherheitsglas oder metallenem Gitterwerk besteht, hängt in erster Linie von der beabsichtigten Raumwirkung ab.


Kosten : Was kostet Treppe bauen ?

Die Preise zu dem Thema  "Treppe bauen"  sind sehr unterschiedlich und hängen von mehreren Faktoren ab. Die Kosten in der Schweiz variieren stark je nach Handwerker, Firma und  m2 (qm). Für einen schnellen Preisvergleich und günstige Angebote von professionellen Firmen, empfehlen wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Offerten hier anzufragen. Sie erhalten  anschliessend mehrere Offerten von bewerteten Anbieter. Bei der Bewertung spielt die gute Erfahrung eine grosse Rolle. 



.
 


 


 

Unsere Partner